Angesprochen sind:
Berufstätige aus Training / Coaching / Beratung
aus Wirtschaft, öffentlichem Bereich und Social Profit Bereich


Akademischer Abschluss:
Master of Science in Interpersonal Communication

Sie möchten neues Rüstzeug für Ihre Tätigkeit als Trainer*in, Coach oder Berater*in?
Mit dem Universitätslehrgang für Interpersonelle Kommunikation bauen Sie Ihr Fachwissen weiter aus und stärken Ihre berufliche Positionierung!

Erweitern Sie Ihr Methoden-Spektrum und lernen Sie dieses in praxisnahen Übungen anzuwenden. Das interaktive Lernen in der Gruppe aus unterschiedlichen Lebenswelten lässt darüber hinaus ausreichend Raum für Selbstreflektion und ist so ein Garant für intensive persönliche Entwicklung!

Im Wahlsemester können Sie Ihr Wissen in zwei Richtungen vertiefen:
– die Arbeit mit Personen und ihrer persönlichen Weiterentwicklung
– die Entwicklung von Organisationen und Teams als Gesamtsystem

Berufsneueinsteiger*innen / Berufsumsteiger*innen

Erwerben Sie die beruflichen und persönlichen Kompetenzen für Ihren Umstieg oder Ihre Neupositionierung! Beratung. Coaching. Führung. ist ein geeignetes Sprungbrett für eine berufliche Neuorientierung oder in den Weg in die Selbstständigkeit.

Wenn Sie bereits Erfahrung als Trainer*in, Coach oder Berater*in mitbringen, erhalten Sie eine einzigartige Weiterbildung, mit der Sie Ihre Kompetenz wissenschaftlich fundiert ausbauen. Sie schließen mit dem akademischen Titel „Master of Science in Interpersonal Communication“ (MSc) ab.

Als Neueinsteiger*in im Bereich Training und Beratung erwerben Sie umfassendes Fachwissen über Kommunikation und können das Erlernte rasch in den beruflichen Alltag umsetzen.

Anwendbares Wissen für Beruf und Privatleben:

  • sich selbst und andere in sozialen Situationen wahrnehmen
  • Ihr kommunikatives Verhalten reflektieren
  • Workshops und Seminare kompetent gestalten und leiten
  • Grundlagen der Motivationspsychologie, Systemtheorie und Kommunikationswissenschaft
  • Teamprozesse begleiten und führen
  • Konflikte bearbeiten
  • Gruppenprozesse wahrnehmen und aktiv steuern
  • Arbeiten an konkreten Fällen und Fragen der Studierenden oder an Fallbeispielen der Lehrenden aus ihrer Praxis

 

Zu den Lehrgangsinhalten Nähere Infos anfordern

 


Teilnehmerstimmen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden