Nachdem ich 2005 – mit ca. 30 Jahren, als 2-fache Mutter und Marketingangestellte – ein Kommunikationsseminar besucht hatte, wusste ich „Kommunikationstrainerin ist mein Traumberuf!“

Mit diesem klaren Ziel und dem Bedürfnis Menschen dabei zu begleiten, wie sie mit guten Gesprächen ihr privates und berufliches Zusammenleben –und arbeiten gut gestalten können, habe ich mich 2007 für den Masterlehrgang für interpersonelle Kommunikation angemeldet.

Ich wurde über 2,5 Jahre von ca. 20 verschiedenen TrainerInnen nicht nur für meine Arbeit als selbständige Kommunikationstrainerin und Moderatorin bestens ausgebildet und gerüstet, sondern ich hatte auch für mich persönlich viel Gelegenheit mich besser kennen zu lernen. Diese Ausbildung ist ein Meilenstein auf dem Weg, sich selbst im privaten und beruflichen Umfeld bewusst wahrzunehmen, zu reflektieren und so zu mehr Authentizität und Sicherheit zu gelangen. Besonders (ein)prägend waren Erlebnisse und Erfahrungen, die mich –  im Kreise von schnell sehr vertrauten KollegInnen – neue Seiten an mir selbst entdecken ließen. Durch die professionelle, wertschätzende Art aller AusbildungstrainerInnen waren diese (Grenz)Erfahrungen immer positiv und für eine Weiterentwicklung sehr förderlich.  Schön, lustig und unterhaltsam waren auch die Abende in immer ansprechender Seminarumgebung. Eine Phase meines Lebens, die ich nicht missen möchte!

2009 habe ich mich als Kommunikationstrainerin selbständig gemacht (Spezialgebiete u.a. Gemeinden, öffentliche Institutionen, ZRM Gruppencoaching). Inzwischen sind ein Großteil  meiner Tätigkeiten auch Moderationen und eine Teil-Fixanstellung (SIR) für das Land Salzburg, als Beraterin für Bürgerbeteiligung in Salzburgs Gemeinden.

www.kristina-sommerauer.at
http://www.verlag-hanshuber.com/index.php/ein-guter-kapitaen-zeigt-sich-im-sturm.html