Kommunikationskompetenz als ergänzende Qualifikation

Erfolgreiche Kommunikation ist essentiell für eine gelungene Zusammenarbeit. Egal aus welcher Fachrichtung Sie kommen – Ihre kommunikative Kompetenz bestimmt wie Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen den Berufsalltag erleben und ist dadurch Wegbereiter für erfolgreiche Projekte und Unternehmen.

Fundiertes Fachwissen im Bereich Kommunikation ist daher nicht nur für Fachbereiche wie Pädagogik und Psychologie relevant. Auch viele andere Berufsfelder, wie Medizin, technische Leitung, Projektmanagement, Marketing usw. leben vom Dialog im Team und mit anderen Menschen.

Der Lehrgang für Interpersonelle Kommunikation bietet nicht nur eine Möglichkeit für persönliche Weiterentwicklung sondern auch eine kompetente/erfolgsversprechende Ergänzung zu Ihrer Fachrichtung.

Voraussetzung für die Teilnahme ist das Mindestalter von 23 Jahren.

Anwendbares Wissen für Beruf und Privatleben:

  • sich selbst und andere in sozialen Situationen wahrnehmen
  • Ihr kommunikatives Verhalten reflektieren
  • Workshops und Seminare kompetent gestalten und leiten
  • Grundlagen der Motivationspsychologie, Systemtheorie und Kommunikationswissenschaft
  • Teamprozesse begleiten und führen
  • Konflikte bearbeiten
  • Gruppenprozesse wahrnehmen und aktiv steuern
  • Arbeiten an konkreten Fällen und Fragen der Studierenden oder an Fallbeispielen der Lehrenden aus ihrer Praxis

 

Zu den Lehrgangsinhalten Nähere Infos anfordern