12. – 13. Mai 2023

Workshop-Leiter: Mag. Roland Engel
Bildungswissenschaftler und Organisationsberater in der EU & USA, Obmann/Lehrtrainer der Austrian Society for Diversity und Lehrbeauftragter für Diversität und transkulturelle Kommunikation an mehreren Universitäten.

Lernziele 

Sie erlangen Wissen über die Grundlagen zu Gender & Diversity sowie Bias-Sensibilisierung (Vorurteilsbewusstsein) in der angewandten Kommunikation. Sie werden für die Wirkungsweise unterschiedlicher Diversitätsdimensionen auf persönlicher und struktureller Ebene sensibilisiert (Teamdynamiken, Organisation und Umwelten). Sie erkennen eigene Biases, Diversitätspotentiale und Exklusionsmechanismen. Sie wenden konkrete Handlungsstrategien an und üben diese.   

Inhalte (Theorien und Modelle) 

  • 4 layers of Diversity (Diversitätslandkarte (Gardenswarz & Rowe)) 
  • Theorie der sozialen Identität- In-/Outgroups (Taifel & Turner) 
  • Kognitive Biases/Vorurteilsbewusstsein (aktuelle Forschungsstudien) 
  • High & Low Context Kommunikation (Hall) & Vermittlungsstile (Kolb) 

Inhalte (Übungen und Methoden) 

  • Diversity Scan 
  • Beyond Labeling (Bias-Übung),  
  • Diversität der Vermittlungsstile (Kolb) 
  • Perspektivenwechsel im Generationenmanagement 
  • High/Low context Übung: Perspektivenwechsel & gegenseitige Unterstützung 
  • Mediation von Diversitätskonflikten anhand vorgegebener Beispiele (interaktive Fallarbeit) 

Termin: 12. – 13.05.2023
Arbeitszeiten: Fr. 13:00 – 21:00 Uhr, Sa. 08:30 – 16:30 Uhr
Seminarort: Gasthof Schiessentobel | Schiessentobel 1 | 5163 Palting | Tel. +43 62 17 / 53 86 | www.schiessentobel.at 
Die Zimmer-Reservierung übernehmen Sie nach persönlichem Bedarf.

Anmeldung
Judith Waizenegger
office@interpersonelle-kommunikation.com
Tel.: +43 (0)660 5105514

Übersicht zum Download